Geldumtausch

Wer reisen oder weltweit mit Produkte handeln will, sieht sich mit verschiedenen Währungen konfrontiert und mit der Frage, wie man ohne große Verluste seine eigene Währung in eine Fremdwährung umtauschen kann, beziehungsweise Geld in einer Fremdwährung wieder in die eigene Währung zurück tauschen kann. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Das Umtauschen von einer Währung in eine andere geht üblicherweise bei einer Bank, die verschiedene Währungen handelt oder besorgen kann, oder einer Wechselstube. Wer reisen will, hat die Wahl, entweder schon zu Hause Geld für das Zielland umzutauschen oder erst am Reiseziel sein Geld gegen die Landeswährung einzutauschen. Neben Banken und Wechselstuben im Reiseland findet sich noch die Möglichkeit, Bargeld direkt aus einem Geldautomaten abzuheben. Das geht in der Regel mit einer anerkannten Bank- oder Kreditkarte. Ob man vor einer Reise lieber zu Hause oder erst am Reiseziel Geld wechselt, hängt auch davon ab, was günstiger ist.

Dies ist vom jeweiligen Reiseziel abhängig. Besitzt man eine starke internationale Währung und reist in ein Land mit einer schwächeren Währung, ist es meist günstiger, erst im Zielland sein Geld umzutauschen, am Besten bei einem größeren Bankinstitut. Kauft man zu Hause Devisen für das Reiseland, muss man beachten, dass die Bank bei manchen weniger geläufigen Währungen oder größeren Beträgen ein paar Tage braucht, um diese zu beschaffen. Kauft man Devisen als Bargeld bei einer Bank, sollte man wissen, dass sowohl die Wechselkurse (Sortenkurse), als auch die zusätzlichen Wechselgebühren von der jeweiligen Bank festgelegt werden und von den veröffentlichten Devisenkursen abweichen, also in der Regel teurer sind. Das gleiche gilt auch für Geldautomaten im Ausland.

Besitzt man eine gängige und international anerkannte Kreditkarte, ist man meist auf der sicheren Seite. Die Wechselkurse, die die Kreditkarteninstitute berechnen, liegen normalerweise in der Nähe der Tageskurse der Devisenmärkte. Außerdem fallen keine zusätzlichen Wechselgebühren an. Gegenüber den anderen Möglichkeiten ist das Bezahlen mit Kreditkarte die günstigere Methode. Gleiches gilt für den Kauf von Produkten, beispielsweise via Internet.